Blog

DialogMuseum ist als barrierefreier Betrieb zertifiziert

Barrierefreiheit ist in der heutigen Gesellschaft ein immer wichtigeres Thema. Sowohl im Alltag als auch auf Reisen ist ein barrierefreier Zugang zu kulturellen und infrastukturellen Einrichtungen nicht nur für Menschen mit Behinderung notwendig, sondern für Alle oft erleichternd und komfortabel.

Gastgeberin Klara Kletzka begrüßt alle zertifizierten Unternehmen und Einrichtungen zur Urkundenverleihung (Foto:Sabrina Feige)

Das DialogMuseum wurde als barrierefreier Betrieb nach dem Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ der HA Hessen Agentur GmbH geprüft und zertifiziert.

(v.l.n.r.) Ulrike-Franz-Stöcker (Hessisches Ministerium), Klara Kletzka (Geschäftsführung DialogMuseum) und Herbert Lang (HA Hessenagentur GmbH) (Foto: Sabrina Feige)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zertifizierte Unternehmen 2017 (Foto: Sabrina Feige)

Bei einer Verleihung Ende März 2017 im DialogMuseum haben neben dem DialogMuseum 16  Tourismusdestinationen aus Hessen  ihre Zertifizierungsurkunde erhalten.

 

 

 

Die bundesweit gültige Kennzeichnung „Reisen für Alle“ im Bereich Barrierefreiheit bietet umfassende Informationen für alle Gäste. Es ist ein Informations- und Bewertungssystem, das es dem Gast ermöglicht, die Eignung des Angebotes für seine Ansprüche eigenständig zu beurteilen. Die Basis der Zertifizierung liegt auf Qualitätskriterien für Menschen mit Gehbehinderung, Hör- und Sehbehinderung oder kognitiven Beeinträchtigungen. Die dafür notwendigen Informationen wurden im Zertifizierungsprozess erfasst, bewertet und vor Ort geprüft.

Eine Übersicht aller touristischen Orte in Hessen, die die Qualitätskriterien der bundesweiten Kennzeichnung „Reisen für Alle“ erfüllen und als barrierefrei gelten, können hier eingesehen werden: Zertifizierte Angebote „Reisen für Alle“

Neben der neuen Zertifizierung durch „Reisen für Alle“ ist das DialogMuseum bereits seit 2006 durch das Dezernat für  Soziales der Stadt Frankfurt als behindertenfreundliches Unternehmen ausgezeichnet.

< zur Seite Barrierefreiheit im DialogMuseum

Über das Projekt „Reisen für Alle“

Das Projekt „Einführung des Kennzeichnungssystems „Reisen für Alle“ im Sinne eines Tourismus für Alle in Deutschland“ ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördertes Kooperationsvorhaben des Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e. V. und des Vereins Tourismus für Alle Deutschland e.V. – NatKo.
Es gibt bereits eine Reihe guter Beispiele und Initiativen in verschiedenen Regionen, doch barrierefreie Tourismusangebote sind in Deutschland noch lange nicht flächendeckend zu finden. Ziel des neuen Projekts ist es daher, das Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ bundesweit einzuführen und die Entwicklung und Vermarktung barrierefreier Angebote mit verschiedenen Maßnahmen zu fördern.

Weitere Informationen unter „Reisen für Alle“

> Zum Videobeitrag von RTL Hessen