GÄSTEBUCH

Wenn Sie einen Gästebucheintrag vornehmen wollen, können Sie das gerne tun. Dafür geben Sie bitte den Namen an, der im Eintrag erscheinen soll. Die E-Mail-Adresse ist nicht obligatorisch. Wenn Sie uns diese geben, ist das freiwillig und wir werden Sie nicht an Dritte weitergeben. Sie wird auf unseren Servern für die Datenverarbeitung gespeichert. Wenn Sie dies nicht wünschen, geben Sie die E-Mail-Adresse bitte nicht an!


 Name *
 E-Mail *
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

(278)
(68) Janne
101312
email

Hallo, ich ware am 13.Oktober mit meinen Freunden im Dialogmuseum. Dort feierten wir meinen 10.Geburtstag. Wir bedanken uns sehr (vor allem an Micha unseren Führer). Außerdem tut es mir sehr leid das Daniel etc. so laut waren! Trotzdem war es eine einmalige Erfahrung. Ich soll Micha noch von den anderen sagen: Micha du bist voll korrekt! Total sauberer Bursch! Ich würde so etwas jeder Zeit wieder machen! Danke für diesen wunderbaren Geburtstag Micha!
Viele Grüße Janne (und Freunde: Daniel, Toni, Arijana, Sophie, Ilka)

(67) Janne
101312
email

Hallo, ich ware am 13.Oktober mit meinen Freunden im Dialogmuseum. Dort feierten wir meinen 10.Geburtstag. Wir bedanken uns sehr (vor allem an Micha unseren Führer). Außerdem tut es mir sehr leid das Daniel etc. so laut waren! Trotzdem war es eine einmalige Erfahrung. Ich soll Micha noch von den anderen sagen: Micha du bist voll korrekt! Total sauberer Bursch! Ich würde so etwas jeder Zeit wieder machen! Danke für diesen wunderbaren Geburtstag Micha!
Viele Grüße Janne (und Freunde: Daniel, Toni, Arijana, Sophie, Ilka)

(66) Julia Bleiß
101012
email

Nochmal ein großes Lob an Mark der uns heute am 10.10.2012 so klasse durch die Führung gebracht hat. =)
Mir hat es sehr gefallen, mal das zu spüren und zu hören, was sonst nur Blinde Menschen deutlicher warnehmen als wir.


Ich werde bestimmt noch einmal in ihre Führung kommen.. =)

Mfg Frau Bleiß

(65) Christian Dockhorn
100512
url  email

Vielen Dank (vor allem an unseren Guide Daniel)für den spannenden Vormittag und den Eindruck, den wir von der für uns ungewohnten Art, die Welt wahrzunehmen, mitnehmen. Das wird uns sicher noch eine Zeit beschäftigen.
Christian Dockhorn
(für die Klasse E05 des Goethe-Gymnasiums Kassel)

(64) Justin
092812
email

Hallo mein name ist Justin ich war heute am 28.9.12 im Dialogmuseum wir hatten als erstes einen workshop der seh interesant war danach ging es endlich ins dunkle unser führer hieß Michael er hatte immer einen lockeren spruch auf den lippen was das ganze zusätzlich witzig gemacht hat danach waren wir noch im casino was sehr coole und interesante spiele hatte die zum nachdenken angeregt haben . seid dem ich zuhause bin denke ich über den tag nach ich muss sagen im DIALOGMUSEUM war es sehr sehr sehr cool großes lob an das team und besonders an unseren führer MICHAEL
(p.s. wenn ich michael falsch geschrieben habe sorry)
gruss JUSTIN

(63) Petra
091612
email

Hallo Petty,
wie gut unsere Führung gestern bei dir war, wird mir heute (einen Tag danach) noch mehr bewusst, weil es mich immer noch sehr beschäftigt. Was man alles aus einer Stimme heraushören kann, zu der man gar kein Bild hat, hätte ich nicht gedacht. Sogar in den Stimmen meiner Begleiter, zu denen ich ja ein Bild habe, habe ich in der Dunkelheit Neues entdeckt, was ich faszinierend finde.Danke für deine Offenheit und deine sympathische Art. Sie zu erkennen war auch ohne zu sehen nicht schwer.
Petra

(62) Christina Deuerling
091512
email

Wir waren zu Dritt am 15.09. bei Manuel in der Gruppe, es hat uns sehr, sehr gut gefallen. Wir haben einen ersten Eindruck über das Leben in Dunkelheit erfahren können und sind darüber dankbar. Die Zeit ging leider viel zu schnell vorbei.
Es grüßen Euch Tom, Christiane und Tina

PS Eine kleine Anregung: es wäre schön, wenn man einen Raum im Internet sehen könnte.

(61) lea haupt
091212
email

Hallo, wir waren am Dienstag mit unserer Klasse im Dialog Museum. Wir haben nicht gewusst, dass Blinde sich so anstrengen müssen, um etwas zu erkennen. Als wir durch die Räume gingen, konnten wir uns ungefähr vorstellen, wie sich ein Blinder Mensch fühlt. Das war eine sehr spannende und interessante Erfahrung. Wir mussten viel ertasten und konnten nicht immer erraten, was die Gegenstände waren. Die Hinweise unserer Museumsführer sehr hilfreich. Alle waren super nett. Wir freuen uns total, wenn wir wiederkommen.
Liebe Grüße Lea und Sabrina

(60) Stefan
091112
email

Hallo Werner,

vielen Dank für die klasse Führung. Wir waren am 08.09.2012 bei euch.

Gruß

Stefan

(59) Jasmin Kreß
090612
email

Hallo
ich habe am Sonntag meinen 9. Geburtstag bei Euch gefeiert. Diesen Geburtstag werden wir alle niemals vergessen. Es war spannend, aufregent und total interessant. 60 Minuten in völliger Dunkelheit haben uns zuerst ängstlich gestimmt, was sich aber im laufe der Zeit gelegt hat. Einen Tip an alle: bestellt Euch in der Dunkelbar keine Capri Sonne. Es ist mühsam im Dunkeln den Strohalm in das davorgesehene Loch zu stecken.
Wir haben an diesem Tag noch lange darüber gesprochen wie schwer es ist, sich im dunkeln zurecht zu finden und es war für uns unvorstellbar das es Menschen gibt die Ihr Leben im dunkeln tagtäglich meistern.
Gerne würden wir die Ausstellungsräume einmal im hellen erleben um zu sehen wo wir überall lang gegangen sind. Leider haben wir dazu im Internet keine Fotos entdecken können. - Schade!

Wir sprechen viel über das Museum und ermuntern andere es auch einmal zu besuchen um die völlige Dunkelheit zu erleben.

Danke - Ihr seid super

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)

1 Kommentare

  1. Ayoub Ben Taleb

    Hallo, am 12,1,17 waren wir in ihrem Museum uns hat es sehr gefallen . Anfangs war es schwer doch dann war es leichter . Man kann sich nun besser in die Blinden hineinversetzen aber ich glaube das die Blinden das besser können. ich fand auch cool das die Bar die im Dunkeln war der Mann dort das Geld anhand seines Tastsinns identifizieren konnte. Mit freundlichen Grüßen Ayoub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.