Blog

Abschied vom Blinden Passagier

Wer wusste, wo sich in Europa weitere “Dialoge im Dunkeln” befinden, war beim diesjährigen BLINDEN PASSAGIER klar im Vorteil. Denn anders als in den vergangenen 12 Jahren wurde beim letzten BLINDEN PASSAGIER an diesem Standort ein Experiment gewagt. Diese Ausgabe des Sommer Specials ging nicht in ein fernes Land, sondern war als Stadtrallye konzipiert durch ganz Europa. Die Städte waren Vilnuis, Moskau, Istanbul, Athen, Mailand und Wien. In all diesen besuchten Städten hat „Dialog im Dunkeln“ eine Partnerschaft und Ausstellung. Die blinden und sehbehinderten Reiseführer hatten eine Menge an Ortskenntnissen zu lernen, um diese Rallye zu bewältigen. Und die Besucher mussten sehr genau zuhören, um auch die anschließenden Fragen beantworten zu können.

Knapp 7100 Besucher gingen diesen Sommer in der Zeit von 10. Juli – 2. September 2018 auf diese ungewöhnliche Entdeckungsreise ins Dunkle und fast alle Teilnehmer des Städte-Quiz haben die richtige Lösung kombiniert.

Wer wirklich den Koffer packen kann und von Frankfurt nach Mailand fliegen und dort Gast in der Ausstellung „Dialogo nel buio“ sein darf, ist bereits ermittelt. Dem Preisstifter Deutsche Lufthansa AG sei der Hauptgewinn gedankt!

Auch der 2. Preis – der Proust Sessel des Designers Alessandro Mendini – darf nun einen neuen Platz finden. Hierfür danken wir unserem Nachbarn ikarus … design kaufhaus.

Für die Unterstützung in 2018 danken wir:

Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF), Europäische Zentralbank, Deutsche Lufthansa AG und ikarus…design kaufhaus

 

 

Teilen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick - DSGVO konform)