GÄSTEBUCH


 Name *
 E-Mail *
 Gravatar E-Mail [?]
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

(273)
(153) Katja Schmidt
Mi, 4 September 2013 13:59:13 +0000
email

Wir waren am Mittwoch, den 28.08.2013, mit zwei Schulklassen bei euch - die Kinder führen sich seitdem andauernd mit verbundenen Augen umher und möchten gerne mit mir mehr zu dem Thema machen, sich engagieren, weil sie die Führung durch die Räume und das Erleben der Dunkelheit total begeistert und sensibilisiert hat. Habt ihr da Tipps? Dank an Andi, der meine Gruppe geführt hat!

(152) Henry Morris
Mo, 2 September 2013 16:28:45 +0000
email

Lieber Mohammed,
erinnerst Du Dich noch an mich? Ich bin Henry und war gestern mit meiner Frau, meiner Tochter Leah und ihren Freundinnen im Dialogmuseum. Leah hat ihren Kindergeburtstag gefeiert. Es war ein besonderes Erlebnis für uns alle. Durch Deine interessante Führung haben wir viel gelernt. Wir sehen jetzt mit ganz anderen Augen auf diejenigen, die uns nicht sehen können.
Ich möchte auch nochmal alleine mit meiner Frau die Führung machen. Wann bist Du Da, Mohammed? Wir freuen uns schon, wieder von Dir durch die Dunkelheit geführt zu werden.
Viele Grüße
Henry aus Bad Kreuznach

(151) Baudach-Schuster
Mo, 26 August 2013 13:46:55 +0000
url  email

Beste Grüße aus der Lausitz!

(150) Anja Reimitz
Mi, 21 August 2013 16:39:42 +0000
url  email

Ein ganz herzliches Dankeschön an Dennis für die tolle
Führung! Hat trotz unserer 2 kleinen "Quälgeistern" viel Spaß gemacht!
"Energievolle" Grüße von Anja, Uwe, Marie und Anika

(149) Andrea
So, 18 August 2013 18:49:13 +0000
email

Werner gave us such a great English speaking tour today! I was fascinated with the whole experiece and have learned so much about what it is like to be blind. I hope you will open a place like this in the USA. Please let me know if I can help accomplish this with you.

I wish I could have spent time with the wonderful Werner more. I will never forget my visit and the new friend I made In Germany. Take care, Andrea from Michigan, USA

(148) Lilly
So, 18 August 2013 16:17:39 +0000
email

Ich und meine Kinder sind total begeistert. Ein Erlebnis für die Sinne vom feinsten. Unser Führer Manuel war sehr fürsorglich und hat mich des öfteren an die Hand genommen weil ich irgendwie immer die Letzte war, grins. Es war wirklich super .

(147) Lukas
Di, 13 August 2013 10:22:10 +0000
url  email

Ich bin total begeistert!

(146) Anja und Sophia
Di, 30 Juli 2013 18:11:37 +0000
email

uiuiuiuiuiu!!!!So dunkel!!! ganz ungewohnt aber trotzdem interessant den Alltag von sehbihinderten leuten zu erforschen oder besser gesagt zu leben! macht weiter so wir danken unserem guide Thomas für eine besondere Erfahrung!!!!!! eure Anja und Sophia



(145) Uwe und Joachim aus Jügesheim
Di, 30 Juli 2013 17:43:30 +0000
email

Für eine Stunde Blind. Und plötzlich war nur Dunkelheit. Viele Geräusche, Eindrücke… und wir… Eine andere Art von Dialog, welcher den sehenden oft verschlossen bleibt. Eine andere Art von Kommunikation. Plötzlich ist die Angst vor Begegnung weg. Wo ist der Hinterman. Läuft vor mir noch jemand. Mit der einen Hand tastend der Wand entlang, mit der anderen den Blindenstock vorsichtig hin- und herbewegend. Die Unebenheit der Wege, die verschiedenen Oberflächen der Wände und die fremdartige Berührung der eigentlich für uns gewöhnlichen Altagsgegenstände. Alleine? Nein. Da ist Thomas, unser Guide. Er passt auf uns auf. Seine Stimme und seine Hände führen uns, wenn wir ohne das für uns gewohnte Licht orientierungslos dastehen. Er ist unser Begleiter in dieser Dunkelheit. Nur Deine Stimme. Eine sehr angenehme, beruhigende Stimme. Und Deine helfende Hand - die man gerne nimmt um sich führen zu lassen. Danke Thomas, für diese beeindruckende Erfahrung Uwe und Joachim aus Jügesheim



(144) Die Sozialpfleger jessi michelle & anna
Do, 25 Juli 2013 07:27:42 +0000
email

DENNIS IS THE BEST !!!!!! :D war echt richtig gut, immer wieder nua mid diiiir ;D ! TOP & ND SO! Jessi, anna, michelle ( sozialpflegeklasse aschaffenbuurg )



1 Kommentare

  1. Ayoub Ben Taleb

    Hallo, am 12,1,17 waren wir in ihrem Museum uns hat es sehr gefallen . Anfangs war es schwer doch dann war es leichter . Man kann sich nun besser in die Blinden hineinversetzen aber ich glaube das die Blinden das besser können. ich fand auch cool das die Bar die im Dunkeln war der Mann dort das Geld anhand seines Tastsinns identifizieren konnte. Mit freundlichen Grüßen Ayoub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.